Änderung im Immomarkt

Du hast eine neue Idee? Dich ärgert etwas oder du möchtest einfach mal ein Lob los werden? Dann schreib es hier her.
Benutzeravatar
andy06526
Beiträge: 173
Registriert: So 31. Jan 2016, 22:24
FOOTB_REM_S: Nein
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von andy06526 » Mo 15. Okt 2018, 16:40

Twins59 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:33

@andy06526 es wird hier kein Berufszweig bevorzugt, auch wenn du es nicht glauben willst. Es beginnt halt mal mit diesem. So wie dieser erledigt ist, wird am nächsten gearbeitet.
Aha:
Siphrioth hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 23:09
Was andere Berufe angeht, die stehen derzeit nicht zur Rede, ...
Twins59 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:33

Ich persönlich habe schon bei einigen Spielen aufgehört weil ich nicht bereit war Geld einzusetzen und kam nicht mehr weiter. Ok, dann hab ich eben aufgehört.
Guter Tipp, das werde ich überdenken.

Und da hier Kritik nicht angebracht ist, werde ich erst mal schweigen und schauen was am 01.11.18 kommt.

ImPulse
Beiträge: 26
Registriert: Do 11. Jul 2013, 00:05
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von ImPulse » Mo 15. Okt 2018, 16:48

Wo wir ja gerade alle so schön unsere Meinungen äußern sage ich mal was ich denke:

Siphi hat dieses Spiel damals gekauft (mich würde persönlich immer noch interessieren was man dafür zahlen darf) mit einigen Fehlern drin.
Diese müssen und wurden behoben. Das steht auch für mich an oberste Stelle. Erstmal brauche ich ein Spiel was überhaupt läuft.

Nun wird sich beschwert, dass es kaum bis keine, für den User sichtbaren, Änderungen gibt.
Einerseits kann man Siphi verstehen: Er arbeitet, hat bestimmt Familie etc.
Da kann man nur in seiner absolut freien Freizeit am Spiel arbeiten.

Aber wie hält man denn die jetzt schon sehr geringe User zahl?
Ich weiß ja nicht was im Hintergrund läuft, aber ich würde mir ganz stark überlegen ob ich nicht noch einen Entwickler einstellen würde oder nicht.

tl:dr - Ich möchte wissen, ob man nicht einen weiteren Programmier engagieren könnte.

Vampir
Administrator
Beiträge: 169
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 20:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von Vampir » Mo 15. Okt 2018, 22:48

Huhu zusammen,

dann geb ich auch mal meinen Senf dazu :D

Zuerst mal mein Kommentar zu Siphrioths Post.
Er schrieb, dass es angedacht ist und er sich eure Ideen nochmals durchlesen wird...
Natürlich wird geschaut, dass man wenn das Haus Zerfällt dadurch keinen Verlust macht.
Theoretisch könnte man ja auch sagen, ein Zufallswert kann bestimmen ob man Verlust macht, die Chance ist aber sehr gering, es soll sich ja schließlich eher rentieren, sonst kann man die Häuser ja auch gleich abschaffen. Das ist uns doch allen klar und wir waren eigentlich der Meinung, dass es euch auch klar sein sollte und das wir euch jetzt nicht ins Minus bringen wollen. :o

Aber uns allen sollte doch klar sein, dass sich an der aktuellen Situation etwas ändern muss...
Es wurde auch stets angesprochen und jetzt regt man sich darüber aus, dass etwas geändert werden soll.
Ihr könnt doch Verbesserungsvorschläge machen oder ggf. auch einfach Werte Berechnungen Vorschlagen wie es besser gemacht werden kann. Dafür sind wir immer offen.
Meiner Meinung nach ist die Erhöhung der Anzahl Häuser, wie in einigen Threads vorgeschlagen, keine Lösung und wird das Problem immer weiter verstärken.

andy06526 hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 13:04
Twins59 hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 12:31
Wie kommst du da drauf?

Du hast einmal Kosten beim Erwerb des Hauses. Verdienst dann tgl. daran. Auch die Reparaturkosten sind nicht so hoch wie die Einnahmen. Somit verdienst du trotz Zerfall des Hauses/Hotels immer noch genug daran um dir ein neues Haus/Hotel kaufen zu können.

Beispiel:

Du kaufst eine Immobilie um 123420€ verdienst täglich 10200 €
Reparaturkosten tgl (je nach Haus, das ist unterschiedlich) zwischen 1000€ und 2500€
Nehmen wir die teuersten Reparaturkosten, so bleiben dir tgl. 7700€ Gewinn.
Ok, jetzt kommen noch die Steuern dazu. Da kommt es aber auch wieder darauf an, wieviel Einnahmen man hat und wieviel man davon wieder ausgibt. Denn gibt man mehr aus, sind die Steuern nicht so hoch bzw. bekommt man wieder mehr rückerstattet.
Also alles in allem zahlt es sich sehr wohl aus eine Immobilie zu erwerben ;)
Dann schau mal:
123.420€ Erwerb des Hauses
36.000€ Reperatur (bei 1.200€ Durchschnittskosten täglich, bei 30 Tagen, wurde bei der Miete bereits abgezogen)
270.00€ Monatsmiete (30 * 9.000€ je Tag)
40.000€ Moantssteuern (abzüglich der Erstattung, 10.000€ Steuern je Woche und Haus)
106.580€ Monatseinnahme (30 Tage, nach allen einnahmen und Ausgaben)

Davon kann ich mir, falls das Haus nach einem Monat zerfällt, ein neues Haus kaufen.
Bedeutet, ich mache einen Verlust von ca 15.000€ in dem Monat.

Und wenn man die Unwetter mit einrechnet, "verdient" man noch weniger am Haus.

Großer Gewinner ist wieder die Immobranche.
Mehr Häuser werden verkauft, da ja spätestens nach 3 Monaten die Häuser weg sind.

Und da kann man schon es verkraften, weniger Lohn zu erhalten.
So ganz verstehe ich die Rechnung ehrlich gesagt nicht, da ich aber keine Häuser besitze kann ich dies nicht richtig beurteilen.
Was ich aber an deiner Rechnung @andy nicht verstehe, ist die Berechnung der Miete mit 9.000 €. Warum?
Twins schrieb 10.200 € was für Hotels soweit ich das richtig gesehen habe üblich ist. Bei 10.200 wäre das Monatlich ein Betrag von 306.000 anstatt 270.000 €. Da macht man doch sogar mit den aktuellen Preisen nach einem Monat derzeit Gewinn?
andy06526 hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 13:04
Twins59 hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 12:31

Diese Aktion dient dazu, um die Wirtschaft/Immobilienmarkt wieder anzukurbeln.
[/color]
Wenigstens gibts du es zu.
Was gibt Twins zu?
Wir wollen hierbei auch eine Lösung schaffen, dass mit dem Immomarkt keine Millionen mehr gescheffelt werden können, denn ehrlich gesagt finde ich es übertrieben wie viel manche derzeit an Tageseinnahmen nur durch Immobilien machen. Es ist einfach ein sehr sicheres Einkommen, bei dem man ordentlich Geld verdient. Da wäre doch eine kleine Abwechslung gut. Für die Spieler und ebenso für die Branche. Dabei muss natürlich sichergestellt sein, dass die Berufe sich jetzt nicht noch dumm und dämlicher verdienen. Ich denke auch nicht, dass dies von Anfang an geplant war, dass man so viel Gewinn nur durch Häuser einfährt. Man müsste den Geldfluss einfach mehr regulieren nicht nur durch die Immos sondern vielleicht auch an anderen Stellen, aber eins nach dem anderen. Man kann nicht immer gleich alles auf einmal machen.

In der Rangliste sehe ich ehrlich gesagt kein Problem, da doch alle die Veränderung haben und die Rangplätze gleich bleiben sollten !? Dann verdienst du in vielleicht Zukunft etwas weniger, aber die anderen doch genauso.
andy06526 hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 14:48
Und darauf habt Ihr auch nie reagiert:
Andere Berufe wo man kosten hat und erst diese durch Umsätze nach über einem Jahr einspielt, werden nie verbessert!!
Ehrlich gesagt finde ich nicht viele Threads die die Kosten als zu hoch betiteln.
Beim Kioskbesitzer oder Tierhändler kann ich mir dies denke ich schon ganz gut vorstellen. Das Problem ist einfach auch das derzeit vermutlich auch zu wenig Leute Tiere kaufen oder Geschenke.
Arzt kann ich gerade nicht beurteilen.
Zu solchen Themen müsste man sich natürlich auch mal Gedanken machen, aber wie bereits gesagt, eins nach dem anderen. Ich denke das aktuelle Thema sollte einfach mal bereinigt werden. Die Häuser müssen angepasst werden, in der Immobranche soll wieder Fluss reinkommen und zusätzlich sollen sich diese Berufe ebenfalls durch den Kauf und Verkauf aber nicht dumm und dämlich verdienen.
andy06526 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 08:52
Siphrioth hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 23:09
Was andere Berufe angeht, die stehen derzeit nicht zur Rede, gerne kann man da auch noch mal drüber reden aber bitte seperat
Wie hier auch angesprochen von mir, es wird nur ein Berufszweig bevorzugt. Danke für die Bestätigung.
Bitte nächstes mal genauer nachlesen. Siphrioth hat dies nicht bestätigt, er hat doch nur gesagt, dass wir darüber nochmal reden können. Diese Themen stehen derzeit nicht zur Rede, weil man eins nach dem anderen erledigt. Wir können doch jetzt nicht einfach alle Berufe auf einmal überarbeiten :!: :?: Und es geht hier nicht nur um den Berufszweig sondern auch um das Immobilienproblem. Und bevorzugt wird der Zweig auch nicht, er wird nur angepasst um ein Ungleichgewicht zu beheben.
andy06526 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 08:52
Siphrioth hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 23:09
Nabend,

ich könnte jetzt so viel schreiben... Vor allem was die vorwürfe angeht mit dem Free-Premium Das Premium über zeit bevorzugt werden, kann ich nicht nachvollziehen.
http://www.cityslife.de/wiki/index.php?title=Premium Und die Liste ist nicht mal vollständig.
Siphrioth hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 23:09
.... oder das ich andere Projekte vorziehe als hier ggf. keine zeit habe... (Dazu stand schon was bei der erklärung beim kauf des Spiels..."viewtopic.php?f=4&t=1329&sid=9b0a4c6cfe ... 95c57b1c72")
Es ging nicht nur um dich als Entwickler. Aber auch du warst mit gemeint dabei.
Das Spiel hat ja öfters zwischen 2 Besitzern gewechselt.
Das mit dem Premium kann ich nicht nachvollziehen. Meiner Meinung nach gibt es einige Spiele bei denen es nur nach dem Pay2Win Prinzip geht. Das ist bei Cityslife finde ich, nicht der Fall. Man kann das Spiel auch ohne die Vorteile des Premiums komplett ohne Nachteile spielen. Natürlich haben die Premium Spieler gewisse Vorteile, aber das ist doch auch der Sinn eines Premium-Accounts und in anderen Browsergames nicht anders. Das finde ich doch hier sehr human.
Twins59 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:33
Hi Leute,

es soll hier keine Streiterei geben, beruhigt mal alle eure Gemüter.

@andy06526 es wird hier kein Berufszweig bevorzugt, auch wenn du es nicht glauben willst. Es beginnt halt mal mit diesem. So wie dieser erledigt ist, wird am nächsten gearbeitet. Und das auch nur dann, wenn Siphrioth eben Zeit hat. Du vergisst glaube ich, dass alle hier freiwillig mitarbeiten und auch Siphrioth nicht das große Geld daran verdient. Er wäre sicher erleichtert, wenn seine Kosten gedeckt wären, und nicht mal das sind sie. Aber das nur am Rande.

Nochmal....es ergibt gar keinen Sinn, wenn man sich hier gegenseitig kritisiert.
Es wird was geändert und das ist gut so. Nicht jeder ist immer mit allem einverstanden. Aber das ist auch im richtigen Leben so.
Das kann ich nur so unterschreiben.
andy06526 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:40
Twins59 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:33

Ich persönlich habe schon bei einigen Spielen aufgehört weil ich nicht bereit war Geld einzusetzen und kam nicht mehr weiter. Ok, dann hab ich eben aufgehört.
Guter Tipp, das werde ich überdenken.
Hier verdrehst du meiner Meinung nach Twins Worte.
@Twins bitte korrigiere mich wenn ich falsch liege.
So wie ich das sehe, war hier das Pay2Win Prinzip gemeint. Wenn man ohne Geld nicht weiter kommt oder wirklich wesentliche Nachteile hat, dann hört man auf. So ging mir das auch schon bei einigen Spielen.
andy06526 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:40
Und da hier Kritik nicht angebracht ist, werde ich erst mal schweigen und schauen was am 01.11.18 kommt.
Hat wer gesagt? Twins hat gesagt, dass wir offen für Kritik sind und dass kann ich so nur bestätigen.
Bereits in deinem 1. Post in diesem Thread hast du sofort alles schlecht geredet. Ok, ich korrigiere mich, die Städte zusammenlegung war davon nicht betroffen ;)
Aber du kannst doch gerne noch Vorschläge machen die deiner Meinung nach viel besser wären. Es hilft uns doch weiter wenn sich jemand Gedanken darüber macht! Man sollte die Ideen offen und ehrlich ausdiskutieren. Aber schlecht zu reden hilft meiner Meinung nach keinem Weiter.
ImPulse hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 16:48
Ich weiß ja nicht was im Hintergrund läuft, aber ich würde mir ganz stark überlegen ob ich nicht noch einen Entwickler einstellen würde oder nicht.

tl:dr - Ich möchte wissen, ob man nicht einen weiteren Programmier engagieren könnte.
Hmm, stark überlegen brauche ich da nicht. Wir zahlen ja so schon drauf. Zudem kostet ein Entwickler und man muss diesen erstmal finden... Vor allem einen, der das Spiel nicht gleich zerschießt :lol:
Dann können wir beide weiterhin Vollzeit arbeiten um die Entwicklerkosten zu decken, die sich eventuell nicht auszahlen werden.
Es gab ja immer wieder mal Programmierer etc. die ihre Hilfe angeboten hatten und mit denen man in Kontakt war. Aber hieraus ergibt sich einfach selten was. Meistens springen diese selbst aus Zeitmangel wieder ab.

Ich finde es ehrlich gesagt sehr schade, dass dieser Thread so ausgeartet ist und denke man sollte vielleicht ein neues Thema eröffnen in dem man wirklich nur Verbesserungsvorschläge zu der aktuellen Idee nennt, sodass nicht jeder x Beiträge durchlesen muss die alle keine wirklichen Ideen liefern.

Falls ich mit meinen Beiträgen jemandem zu nahe getreten bin, dann möchte ich mich entschuldigen. Ich habe versucht sachlich zu bleiben und hoffe es auch gewesen zu sein. Es ist ein schwieriges Thema, daher kann man doch auch offen Diskutieren.

Liebe Grüße und einen angenehmen restlichen Abend
Anja

Benutzeravatar
andy06526
Beiträge: 173
Registriert: So 31. Jan 2016, 22:24
FOOTB_REM_S: Nein
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von andy06526 » Di 16. Okt 2018, 09:40

Hallo Anja (Vampir).
Eigentlich wollte ich ja schweigen, weil Kritik hier niedergedrückt wird, und da machst du auch keinen Unterschied. Leider.

9.000€ Miete je Tag kommt durch 10.200€ Miete, abzüglich der Reparaturkosten (1.200€) im Durchschnitt.
Vampir hat geschrieben:Bitte nächstes mal genauer nachlesen. Siphrioth hat dies nicht bestätigt, er hat doch nur gesagt, dass wir darüber nochmal reden können.
Ja können, aber können heißt auch, man muss nicht.

Warum sind den hier so wenig Spieler Anja?
CL hatte doch mal einen guten Zustrom als ein ähnliches Spiel dicht machte, und wer ist da noch da?


Mir ist es egal ob ich in meinem Beruf minus mache, da ich ja genug auf dem Konto habe.
Aber neue Spieler werden das anders sehen.
Wenn man viel investieren muss und das Geld sich erst nach Monaten einspielt.

Und nun ist es mir schnuppe was wer hier schreibt, ich werde den 01.11.18 abwarten und dann nachrechnen.

ImPulse
Beiträge: 26
Registriert: Do 11. Jul 2013, 00:05
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von ImPulse » Di 16. Okt 2018, 13:44

Mir ist noch was eingefallen:

Kurze Geschichte dazu: Ich bin ja von Sydenles nach Turinga umgezogen. Vorher hatte ich in Sydenles den Beruf als Baumeister.
Dort ist mir aufgefallen, dass gefühlt 1.000 Pläne dort rumliegen von Architekten die schon gar nicht mehr in der Stadt wohnen und Inaktiv sind.
So ist die Chance darauf, dass meine Pläne die ich als Architekt mache gekauft werden ziemlich gering.
Ich weiß nicht ob es jetzt schon besser ist und da mal aufgeräumt wurde.

Ich stimme Andi in dem Punkt zu, dass die (oder jede andere) Änderung am Immobilienmarkt nicht den Leuten schadet die ihre Millionen schon auf dem Konto haben, sondern den Spielern die sie noch verdienen wollen.

Zurzeit bin ich auch bereit einen Job anzunehmen der mir 0 Verdienst bringt, weil ich der Stadt helfen will..
Ganz im Tiefen bei mir warte ich immer noch auf den Banker Beruf ( :cry: )



Jetzt zu dem eigentlichen Sinn:
Ich wäre für einen Hardreset. Aber ich denke da steht ich ziemlich alleine mit meiner Meinung.
Wichtig ist allerdings: Vor diesem Hardreset sollte man sich mal die Zeit nehmen und alle Berufe durchgucken und nochmal die Formeln durchrechnen, wann sich was und ob überhaupt lohnen würde.
Welche Jobs sind wichtiger für die Stadt? (Müssen da die Preise so hoch sein)


tl:dr - Komplette Accountzurücksetzung nachdem alle Preise in den Berufen etc. angepasst wurden, damit man nicht 2 Jahre braucht um erfolgreich zu sein in diesem Spiel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ImPulse für den Beitrag:
andy06526 (Di 16. Okt 2018, 13:59)
Bewertung: 10%

Vampir
Administrator
Beiträge: 169
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 20:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von Vampir » Di 16. Okt 2018, 20:10

huhu,
andy06526 hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 09:40
Eigentlich wollte ich ja schweigen, weil Kritik hier niedergedrückt wird, und da machst du auch keinen Unterschied. Leider.
Das lass ich mir jetzt nicht unterstellen! Ich darf ja wohl noch meine Meinung äußern oder willst du jetzt behaupten deine Meinung ist die einzig Wahre?
Du darfst doch kritisieren aber man muss auch selber Kritik einstecken können.
Und jeder darf und soll seine Meinung äußern. Aber jetzt zu sagen, dass hier Kritik niedergedrückt wird, finde ich absolut daneben.

Was ich im 1. Post einfach nicht richtig fand ist alles gleich schlecht zu reden, denn die Umsetzung war ja erst angekündigt und es wurde ja auch erwähnt, dass ihr Verbesserungsvorschläge machen sollt und könnt.
Aber ist jetzt auch egal.
Wer Ideen hat kann diese gerne im anderen Thread äußern und ansonsten könnt ihr abwarten bis die Änderungen da sind.
andy06526 hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 09:40
Und nun ist es mir schnuppe was wer hier schreibt, ich werde den 01.11.18 abwarten und dann nachrechnen.
Und denkt bitte daran, dass die Änderungen nicht am 1.11.18 da sind, sondern dort erst die Anpassungen statt finden und dies wird nicht nur ein Tag dauern.

Liebe Grüße
Anja

Vampir
Administrator
Beiträge: 169
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 20:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von Vampir » Di 16. Okt 2018, 20:12

ImPulse hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 13:44
Kurze Geschichte dazu: Ich bin ja von Sydenles nach Turinga umgezogen. Vorher hatte ich in Sydenles den Beruf als Baumeister.
Dort ist mir aufgefallen, dass gefühlt 1.000 Pläne dort rumliegen von Architekten die schon gar nicht mehr in der Stadt wohnen und Inaktiv sind.
So ist die Chance darauf, dass meine Pläne die ich als Architekt mache gekauft werden ziemlich gering.
Ich weiß nicht ob es jetzt schon besser ist und da mal aufgeräumt wurde.
Solche Dinge wird man sich dann ebenfalls ansehen.

Benutzeravatar
andy06526
Beiträge: 173
Registriert: So 31. Jan 2016, 22:24
FOOTB_REM_S: Nein
FOOTB_REM_F: Nein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von andy06526 » Mi 17. Okt 2018, 12:50

Vampir hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:10
Ich darf ja wohl noch meine Meinung äußern oder willst du jetzt behaupten deine Meinung ist die einzig Wahre?
Du darfst doch kritisieren aber man muss auch selber Kritik einstecken können.
Und jeder darf und soll seine Meinung äußern. Aber jetzt zu sagen, dass hier Kritik niedergedrückt wird, finde ich absolut daneben.
genau so wir die Meinung anderer behandelt.
Nur was das Team schreibt ist richtig! Sorry ich vergaß die Hackordnung hier!
Und andere Meinung wird, wie man ja hier wieder sieht, runter gemacht.
Und das von einer Admin. :(

Kommt echt gut, wenn neue Spieler das hier lesen.
Respekt.

ImPulse
Beiträge: 26
Registriert: Do 11. Jul 2013, 00:05
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von ImPulse » Mi 17. Okt 2018, 14:38

andy06526 hat geschrieben:
Mi 17. Okt 2018, 12:50
Vampir hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:10
Ich darf ja wohl noch meine Meinung äußern oder willst du jetzt behaupten deine Meinung ist die einzig Wahre?
Du darfst doch kritisieren aber man muss auch selber Kritik einstecken können.
Und jeder darf und soll seine Meinung äußern. Aber jetzt zu sagen, dass hier Kritik niedergedrückt wird, finde ich absolut daneben.
genau so wir die Meinung anderer behandelt.
Nur was das Team schreibt ist richtig! Sorry ich vergaß die Hackordnung hier!
Und andere Meinung wird, wie man ja hier wieder sieht, runter gemacht.
Und das von einer Admin. :(

Kommt echt gut, wenn neue Spieler das hier lesen.
Respekt.
Jetzt übertreibst du aber.

Snoopy
Beiträge: 65
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung im Immomarkt

Beitrag von Snoopy » Fr 19. Okt 2018, 10:10

Man sollte endlich die Baupläne und die fertigen Häuser von den gelöschten Usern entfernen. Da geht nur Geld ins Nichts und die Seite muss ewig lange unnötig laden.

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snoopy für den Beitrag (Insgesamt 2):
andy06526 (Fr 19. Okt 2018, 17:54) • Banker (Fr 30. Nov 2018, 17:56)
Bewertung: 20%

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast